Austausch mit Eltern und anderen Experten.
Im Forum.

Die CRANIO(platt)fORM: diskutieren und informieren

Tauschen Sie sich aktiv mit betroffenen Eltern, Ärzten, Therapeuten und weiteren am Thema „Behandlung lagebedingter Kopfdeformitäten“ interessierten Community-Mitgliedern aus. Diskutieren Sie mit und informieren Sie sich. Lesen Sie Tipps und Tricks aus dem „wahren Leben“ (zum Beispiel zum Umgang mit der Krankenkasse zwecks Kostenübernahme oder Erfahrungen mit Reaktionen gegenüber „Helmbabys“).

Um selbst eigene Beiträge schreiben zu können, können Sie sich hier anmelden.

 im Forum anmelden

Coronarnaht wieder geschlossen?

Verfasst am: 17.05.2008 [21:44]
Ute
Themenersteller
Dabei seit: 17.05.2008
Beiträge: 1
Hallo!
Mein Sohn wurde mit 8 Monaten wg. Coronarnahtsynostose operiert. Mittlerweile ist er 4,5 und sein Kopf ist wieder 'schief'. Kann es sein, dass sich die Naht wieder verschlossen hat? Und müßte er dann erneut operiert werden?
Grüße,
Ute
Verfasst am: 17.05.2008 [21:44]
Andrea
Dabei seit: 17.05.2008
Beiträge: 9
Hallo Ute,

unsere Tochter hat auch eine Coronarnahtsynostose. Sie wurde bereits zweimal operiert. Sie wurde das erste mal auch mit ca. 8 Monaten operiert und das zweite mal mit etwas über einem Jahr. Die zweite OP war eine rein kosmetische OP, da die Korrektur der Stirn wieder komplett zurückgegangen war. So, wie ich das verstanden habe, wachsen die Nähte in den ersten Jahren zusammen. Wir müssen einmal im Jahr zur Kontrolle, ist das bei Euch nicht so? Bei einseitigen Coronarnahtsynostosen ist es leicht so, das eine gewisse Asymmetrie bleibt. Uns wurde gesagt, daß man später im Alter von 11-12 Jahren noch etwas mit einer Zahnspange verändern kann. Ich würde mal in der Klinik nachfragen, wo die OP stattgefunden hat. Wo ist Dein Sohn denn operiert worden? Wir sind in Berlin (Charitè) in Behandlung.

Viele Grüße
Andrea
Verfasst am: 17.05.2008 [21:45]