Austausch mit Eltern und anderen Experten.
Im Forum.

Die CRANIO(platt)fORM: diskutieren und informieren

Tauschen Sie sich aktiv mit betroffenen Eltern, Ärzten, Therapeuten und weiteren am Thema „Behandlung lagebedingter Kopfdeformitäten“ interessierten Community-Mitgliedern aus. Diskutieren Sie mit und informieren Sie sich. Lesen Sie Tipps und Tricks aus dem „wahren Leben“ (zum Beispiel zum Umgang mit der Krankenkasse zwecks Kostenübernahme oder Erfahrungen mit Reaktionen gegenüber „Helmbabys“).

Um selbst eigene Beiträge schreiben zu können, können Sie sich hier anmelden.

 im Forum anmelden

Helm wird rutschen?

Verfasst am: 17.05.2008 [21:49]
Nina
Themenersteller
Dabei seit: 17.05.2008
Beiträge: 9
Hallo! Mein Sohn wird in den kommenden 3 Wochen seinen Helm bekommen. Sein Kopf ist 2 cm breiter als lang und er hat eine starke Asymmetrie am Hinterkopf. Da sein Hinterkopf ausgesprochen flach bzw. gerade ist, sagte uns der Arzt, dass sein Helm immer wieder verrutschen wird. Das Problem ist, dass der Helm nur seitlich am Kopf fixiert werden kann und am Hinterkopf eben keinen Halt findet. Erst nach ca. 2 bis 3 Monaten, wenn sich sein Hinterkopf etwas gerundet hat (hoffentlichicon_smile.gif) wird der Helm wohl nicht mehr rutschen. Gibt es hier Eltern die dieses Problem kennen? Und habt ihr Lösungen gefunden, den Helm zu fixieren, dass er nicht ständig vor die Augen rutscht? Freue mich über Antworten!LG Nina
Verfasst am: 17.05.2008 [21:49]
Beate
Dabei seit: 17.05.2008
Beiträge: 2
Hallo Nina,
unser "Plattköpfchen" (mit komplett fehlendem Hinterkopf) hat seit vier Wochen den Helm. Das Verrutschen ist ein Problem, das wir kennen. Insbesondere im Liegen verrutscht der Helm nach vorne und auch seitlich, was mir die ersten Nächte echt Sorgen bereitet hat.
Aber alles Geraderücken half und hilft nichts, es kann mit der Zeit nur besser werden. Da unsere Tochter tagsüber hauptsächlich sitzt oder krabbelt, ist es dann entspannter. Ich bin es inzwischen übrigens auchicon_smile.gif
Keine Sorge, laßt es auf Euch zukommen.
LG Beate
Verfasst am: 17.05.2008 [21:51]
Markus
Dabei seit: 17.05.2008
Beiträge: 3
wo seid ihr denn in der behandlung?
wir hatten auch ein"plattköpfchen". es war aber alles ok.
lb grüsse.
markus
Verfasst am: 17.05.2008 [21:52]
Nina
Themenersteller
Dabei seit: 17.05.2008
Beiträge: 9
Wir sind in der Uniklinik Gießen bei Dr. Willbrand in Behandlung. Hattet ihr nie Probleme mit dem Verrutschen? Hatte der Helm bei eurem Kind auch nur an den Seiten einen Halt? Bei unserem Sohn ist am Hinterkopf überhaupt keine Rundung(wie abgeschnitten...) zu erkennen. Noch haben wir ja den Helm nicht, aber wir machen uns natürlich Gedanken, dass ein ständiges Verrutschen ziemlich störend für unseren Sohn sein muss. LG Nina
Verfasst am: 17.05.2008 [21:53]
Katja
Dabei seit: 17.05.2008
Beiträge: 4
Hallo!
Unser Sohn hat seit 4 Monaten seinen Helm. Er hat von Anfang an gerutscht und tut es nach dem "Nachfeilen" (der Helm wird ja immer wieder angepaßt) immer wieder. Alle Leute sprechen mich darauf an "Er sieht ja gar nichts". Am Anfang habe ich den Helm ständig gerade gerückt, nach kürzester Zeit war er wieder verrutscht. Fakt ist: Ihn stört es offenbar nicht und ändern kann man es nicht wirklich. Ihn hat eher das ständige Geraderücken gestört, da er das Geräusch von dem Klettverschluss nicht mag.
Beim letzten Mal wurde der Helm über den Augen gekürzt, eine Verbesserung kann ich aber nicht erkennen, weil er hinten einfach keinen Halt hat und verrutsch, sobald er mit dem Kopf draufliegt und sich dreht. Wartet doch einfach mal ab, bei einer Bekannten rutscht der Helm z.B. gar nicht...Und wie gesagt, ändern kann man es nicht, nur sich abfinden...
Unser Sohn hatte übrigens eine seitliche Asymetrie von 2,2 cm, jetzt sind es noch 0,9cm und es ist wirklich schon total gut geworden...
Viel Erfolg und mach Dir im Vorfeld nicht so einen Stress, die Zwerge verkraften das viel besser als Ihre Mütter...
Verfasst am: 17.05.2008 [21:55]
Nadine
Dabei seit: 17.05.2008
Beiträge: 21
Hallo Nina...

Unsere Kleine hat auch einen total platten Hinterkopf..und wir bekommen unseren helm auch erst in den nächsten Wochen...uns hat unser Arzt auch gesagt das er wohl mehrmals am Tag verutschen wird weil der Hinterkopf so platt ist....
Ich bin auch mal gespannt wie sie das aufnimmt...
Lg Nadine
Verfasst am: 17.05.2008 [21:55]