Austausch mit Eltern und anderen Experten.
Im Forum.

Die CRANIO(platt)fORM: diskutieren und informieren

Tauschen Sie sich aktiv mit betroffenen Eltern, Ärzten, Therapeuten und weiteren am Thema „Behandlung lagebedingter Kopfdeformitäten“ interessierten Community-Mitgliedern aus. Diskutieren Sie mit und informieren Sie sich. Lesen Sie Tipps und Tricks aus dem „wahren Leben“ (zum Beispiel zum Umgang mit der Krankenkasse zwecks Kostenübernahme oder Erfahrungen mit Reaktionen gegenüber „Helmbabys“).

Um selbst eigene Beiträge schreiben zu können, können Sie sich hier anmelden.

 im Forum anmelden

Beim Erstgespräch gleich den Hammer bekommen ! Barmer GEK soll nichts übernehmen! Wer hat gewechselt??

Verfasst am: 05.10.2017 [16:15]
MeinkleinerEngel
Themenersteller
Dabei seit: 05.10.2017
Beiträge: 1
Hallo ihr lieben, ich komme gerade ziemlich aufgelöst aus Georgsmarienhütte wieder. Unser kleiner Maxim ist 5 Monate alt und hatte seit der Geburt einige Blokaden die ständig gelöst werden müssen, wir sind auch schon seit knapp 7 Wochen in Behandlung bei der Physio und Manuellen Therapie, auch hat unser leiner Schatz ab der 5 Woche auf dem simonatal Kissen geschlafen was aber nichts mehr bringt da er sich mittlerweile so viel dreht das er immer drunter liegt.

Wer von euch hat die Krankenkasse gewechselt? Man hat doch eine 2 Monatige Kündigungsfrist aber ich soll schon in 4 Wochen zur Kontrolle kommen und mich entschieden haben.
Ich wollte nur eben anmerken, das egal ob er übernommen wird oder nicht, mein Sohn den Helm bekommen soll


Ich bin nun drauf und dran zur AOK zu wechseln weil sie wohl grundsätzlich die Kosten übernehmen.

Hier mal die Maße von meinem Sohn

Kopfumfang: 42,6cm
Länge: 13,1cm
Breite: 13,3cm
Achse: 13,5 cm
13,5cm


Welche maße habt ihr bei euren Kindern , gibts jemanden der auch ein abgeflachten hHnterkopf mit ähnliches Maßen hat und den Helm schon länger trägt??

Liebste Grüße aus Niedersachsen
Verfasst am: 05.10.2017 [16:15]
Sabse5
Dabei seit: 14.09.2017
Beiträge: 2
Hallo,
unser kleiner Sohn hat keinen abgeflachten Hinterkopf sondern durch die Blockade an der Seite die Abflachung von einer Abweichung von 2 cm. Wir haben gleich den Helm anfertigen lassen da war er 5 Monate alt und die TK zahlt die Therapie nicht, daher wechseln wir jetzt zur AOK Berlin da die es auch im Nachhinein bezahlen. Er trägt den Helm jetzt seit 2,5 Wochen und es ist jetzt schon sehr gut korrigiert worden, ich kann nur raten so früh wie möglich anzufangen da es dann schneller geht. Wichtig ist dass vor der Anfertigung die Übernahme der Kosten beantragt wird. Ich bin total begeistert von dem Helm es hilft super. Viele Grüße aus Berlin Sabrina
Verfasst am: 17.10.2017 [13:22]