Austausch mit Eltern und anderen Experten.
Im Forum.

Die CRANIO(platt)fORM: diskutieren und informieren

Tauschen Sie sich aktiv mit betroffenen Eltern, Ärzten, Therapeuten und weiteren am Thema „Behandlung lagebedingter Kopfdeformitäten“ interessierten Community-Mitgliedern aus. Diskutieren Sie mit und informieren Sie sich. Lesen Sie Tipps und Tricks aus dem „wahren Leben“ (zum Beispiel zum Umgang mit der Krankenkasse zwecks Kostenübernahme oder Erfahrungen mit Reaktionen gegenüber „Helmbabys“).

Um selbst eigene Beiträge schreiben zu können, können Sie sich hier anmelden.

 im Forum anmelden

Flacher Hinterkopf durch Helm?

Verfasst am: 02.03.2018 [10:55]
Nine81
Dabei seit: 02.03.2018
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

mich würde interessieren, ob jemand das "Problem" kennt, dass der Hinterkopf mit den Helm leicht abgeflacht ist.

Wir haben eine seitlich linke lagerungsbedingte Asymmetrie von 1,6cm, die wir seit Ende Dezember mit der Helmtherapie behandeln.

Nun ist uns aufgefallen, dass der Hinterkopf flacher geworden ist.

Auf Nachfrage beim Arzt fragte dieser, ob unser Kleiner häufig in Rückenlage liegen würde, damit würde es wohl zusammenhängen. Er hat den Helm etwas mehr ausgeschliffen, aber fragwürdig finden wir das schon.

Danke und viele Grüße
Nine
Verfasst am: 02.03.2018 [10:55]